MT-Rohrmagnetabscheider

Magnetischer MT-Rohrleitungsabscheider

Der MT-Magnetabscheider (aufgrund seiner Kernform auch als „Torpedo“ oder „Projektil“ bezeichnet) wird hauptsächlich verwendet, um ferromagnetische Verunreinigungen von schlechter durchlässigen Materialien (wie granuliertes Futter, Kunststoffgranulat, Sägemehl, Pulvermaterialien in der Keramikindustrie usw.) abzuscheiden. Diese haben eine Neigung, gängige Arten von Rostabscheidern zu verstopfen.

Zusammensetzung des Rohrabscheiders

Der Rohrleitungsabscheider wird mit dem Transportsystem des Kunden (normalerweise mittels Flanschen) angeschlossen. Der Magnetkern befindet sich in der Mitte des fließenden Materials, wobei am Eingang des Abscheiderkörpers ist ein Stoßkegel platziert. Zu diesem am Innenteil der Außenhülle des Abscheiders befinden sich spezielle Führungsnasen, die den Materialfluss von der Außenhülle zum Magnetkern (im unteren Teil des Mittenkegels) lenken. Und dank der Kreisform sowohl beim Stoßkegel, als auch beim Abscheiderkasten, wird ein gleichmäßiger und kontinuierlicher Materialdurchfluss durch den Abscheiderkörper erreicht. Der kreisförmige Abscheiderquerschnitt mit zentral platzierten Magnetkern ist nicht nur für vertikale, sondern auch für geneigte Rohrleitungssysteme eine geeignete Lösung.

Reinigungsweise

Dieser Abscheider ist mit einem Easy-Cleaning-System ausgestattet, das die einfache und schnelle Beseitigung von eingehaltenen ferromagnetischen Partikeln ermöglicht. Nach dem Öffnen der Abscheidertür muss man den Stoßkegel um 180° drehen und danach den Magnetkern hinausschieben. Ferromagnetische Verunreinigungen, die bis zu diesem Augenblick am Mitten- und Unterteil des Kegels angebracht wurden, fallen von selbst ab.

Die Abscheidertür wird normalerweise mit Hakenklemmen geschlossen. Für anspruchsvollere Anwendungen bieten wir auch eine optionale Version mit einem elektromagnetischen Sicherheitsschloss an.